Archiv > 2016 > September
© DIPLOMATIE GLOBAL 2013
© DIPLOMATIE GLOBAL 2013
| Kontakt| Über uns| Links
Azerbaijan said natural gas produced in the Absheron offshore gas field in the Caspian Sea could be exported through the Southern Gas Corridor. Until now it was planned that only gas from Shah Deniz 2, another offshore field, would be sent to Europe.
The Deputy Energy Minister of Azerbaijan, Natig Abbasov, is quoted by Azerbaijan’s media as saying that the natural gas produced in the Absheron field may be exported to Europe through the Southern Gas Corridor. weiter lesen ...

New discoveries improve the Southern Gas Corridor’s prospects


By Georgi Gotev
September 2016

Am 30. August feiert Kasachstan den Tag der Verfassung. Neben dem Tag der Unabhängigkeit ist dieser Feiertag einer der Wichtigsten des Landes. Der Zusammenbruch der Sowjetunion führte zur Bildung von einer Reihe unabhängiger Staaten auf dem Territorium der ehemaligen Sowjetunion. Und jeder von ihnen musste einen modernen Rechtsrahmen unter den neuen Bedingungen schaffen. weiter lesen ...
registontravel.com
Ein bedeutender Feiertag Kasachstans: Der Tag der Verfassung
am 30. August

Christian Hellberg
Anfang September 2016
Das anhaltende tiefe Misstrauen zwischen Russland und dem Westen erschwert es, die Interessen und die Politik der jeweils anderen Partei richtig zu deuten. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Krise in Syrien, die zum Inbegriff der Komplexität der aktuellen Weltpolitik geworden ist. Jüngste Gespräche zwischen dem russischen Außenminister, Sergei Lawrow, und US-Außenminister John Kerry scheinen zu einer Annäherung zwischen Moskau und Washington bezüglich eines koordinierten militärischen Vorgehens gegen den „Islamischen Staat“ (IS) geführt zu haben. weiter lesen ...
de.sputniknews.com
Macht einen Deal mit Assad!
Russlands Syrien-Politik mag dem Westen nicht gefallen, hat aber eine bestechende Logik.

IPG - Internationale Politik und Gesellschaft
Von Andrei Trenin, Dmitri Trenin
September 2016

Amerikanische Russland-Politik und europäische
Sicherheitsordnung
SWP-Studie - Stiftung Wissenschaft und Politik Deutsches Institut für Internationale Politik und
Sicherheit
Peter Rudolf
Juli 2016
Die amerikanisch-russischen Beziehungen haben nach wie vor zentrale Bedeutung für die europäische Sicherheitsordnung. Wichtig ist dabei vor allem, wie sehr das Verhältnis zwischen Washington und Moskau von Konflikt und wie sehr es von Kooperation geprägt ist. Gewiss hängen die Entwicklung der amerikanisch-russischen Beziehungen und die damit verbundenen Folgen für die Sicherheit in Europa nicht allein von der Politik Washingtons ab, sondern sind Ergebnis einer Interaktion. Doch in der vorliegenden Studie soll der Blick auf die amerikanische Seite dieser Beziehung gerichtet werden. weiter lesen ...
Das kanadische Unternehmen World Wide Minerals (WWM) führt seit etwa 20 Jahren mit der Republik Kasachstan juristische Auseinandersetzungen. Die letzte Runde der Konfrontation fand im Jahr 2016 statt, als im Januar das Schiedsgericht von Kanada den Anspruch von WWM gegenüber Kasachstan bestätigte.
Was ist der Kern der Sache? Die Firma kam nach Kasachstan als Investor, hat aber ihre Verpflichtungen nicht erfüllt. Doch die Firma WWM wird von einer ganz anderen Logik geführt wird, und somit sieht man das Ereignis in einem anderen Licht. weiter lesen ...

Kasachstans juristische Auseinandersetzungen mit World Wide
Minerals


Christian Hellberg
Mitte September 2016
Petronas expands in Azerbaijan



NATURAL GAS WORLD - http://www.naturalgaseurope.com
September 2016
Malaysia's national oil company Petronas and Azerbaijan’s state-owned Socar have signed a memorandum of understanding (MOU) to explore, develop and produce hydrocarbons from a block in the Caspian Sea.
Under the MOU, the pair have six months to draft the main commercial terms of a production-sharing agreement for the Goshadash block, Socar said.
The Goshadash prospect is 15 km offshore in the north-western part of the Absheron archipelago in shallow water area of 10 to 50 metres depth. weiter lesen ...

Geht doch auch so
Braucht die moderne Diplomatie eigentlich noch ein weltweites
Botschaftsnetzwerk?


Alex Oliver
September 2016
Obwohl Staaten nun schon seit Jahrhunderten Botschaften betreiben, gerät dieses Diplomatie-Modell zunehmend unter Druck. Der Aufstieg der digitalen Kommunikation, die wachsende Macht nichtstaatlicher Akteure, die Zunahme globaler gegenüber bilateralen Fragen, die internationale Finanzkrise: Das alles bringt rund um den Globus massive Veränderungen mit sich und beeinflusst die Arbeitsweise von Staaten. Gelegentlich wird spekuliert, dass die Botschaft wie die Pferdekutsche in dieser neuen Ordnung keine Rolle mehr spielen werde. weiter lesen ...
Global Energy Investment Falls 8%
Set up to monitor oil markets following the 1970s’ oil crisis,
the IEA now is the emissions watch-dog.

NATURAL GAS WORLD - http://www.naturalgaseurope.com
Charles Ellinas
September 2016
Global energy investment in 2015 amounted to $1.83 trillion, down 8% (in real terms) from 2014, according to a survey published September 14 by the International Energy Agency (IEA). The report said that the drop mainly came from the upstream oil and gas segment.
It also said that "After three years during which the US was the largest destination for investment in energy supply, China retook the top position in 2015, largely owing to the record level of electricity sector investment in China and the decline of US oil and gas investment.” weiter lesen ...

picture alliance
In einem Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – und auch hier in der IPG – hat sich Frank-Walter Steinmeier jüngst dafür eingesetzt, mit „Rüstungskontrolle Vertrauen zu schaffen“. Ziel seiner Initiative ist es, einen dringend notwendigen Neustart von Gesprächen zur Rüstungskontrolle mit Russland auf den Weg zu bringen. Hierzu benennt Steinmeier konkrete Einzelschritte und zwar im Rahmen einer sicherheitspolitischen Initiative auf Basis der OSZE. weiter lesen ...
Das Ende des Triumphalismus
Über die Aktualität der Strategien von Willy Brandt und Egon Bahr.



IPG - Internationale Politik und Gesellschaft
September 2016
Soziale Aktivitäten sind ein großes Feld für die Selbstdarstellung. Diese Aktivitäten sind ein guter Weg, um sich nicht nur selbst zu präsentieren, sondern auch um gutes Geld zu verdienen. Die Hauptsache dabei ist, einen Sponsor für Losungen, wie "Das Volk schluckt", zu finden. Einer von solchen sehr erfolgreichen kasachstanischen „Öffentlichkeitsarbeitern" ist Ainur Kurmanow, der von Natur aus einen Imagemacher und Widersacher darstellt. weiter lesen ...
Der sinnlose Kampf des korrupten Aktivisten Ainur Kurmanow



Konstantin Laffenbach
Mitte September 2016
Signals From the Arctic: Security Concerns Beyond Historic
Experience - Part 1


Annika E. Nilsson
September 2016
It looks like a piece of modern art. Or maybe a colored bar code perhaps? But what the image above actually represents is much more disconcerting. The increasing amount of dark blue towards its right edge shows how far below average Arctic sea ice has been in recent years. The picture is based on observations from historical sources such as whaling ship reports and historical ice charts from Alaska, the Russian Arctic, Canada, and Denmark. While satellite data of the sea ice only go back to 1979, this chart shows that the current situation is unique in the last 150 years. weiter lesen ...
de.sputniknews.com
Kurz nach der gescheiterten Revolte in der Türkei flohen acht Militärs mit einem Militärhubschrauber in die nordgriechische Hafenstadt Alexandroupoli und baten dort um Asyl. Mindestens einer der Offiziere darf sich keine Hoffnung machen: Sein Antrag wurde von den Griechen nach Angaben seiner Anwältin abgelehnt. Die Gesuche von zwei weiteren Offizieren wurden demnach "eingefroren", die restlichen fünf Entscheidungen stünden noch aus. weiter lesen ...
Nach dem Putschversuch
Griechenland verweigert türkischem Offizier Asyl
Ein türkischer Offizier flüchtete nach dem gescheiterten Putsch nach Griechenland.
Doch dort wurde sein Asylgesuch abgelehnt. Jetzt droht ihm die Auslieferung.

SIEGEL ONLINE
September 2016
Scalability is a key part of the Southern Gas Corridor (SGC), a major new transportation route that will bring gas from the BP-operated Shakh Deniz 2 project. The first line is to carry just 10bn m³/yr beyond Turkey but a second, also of 16bn m³/yr, is planned, once gas can be found to flow through it. The project was discussed at a panel discussion at the Atlantic Council last week and note taken of the challenges it faces in today's environment.. weiter lesen ...
Southern Gas Corridor 'on Track in Difficult Environment'


http://www.naturalgaseurope.com
Drew Leifheit
September 2016
© AFP PHOTO / AMEER ALHALBI
„Macht einen Deal mit Assad!“ forderten die beiden russischen Experten Dmitri Trenin und Andrei Trenin an dieser Stelle kürzlich. In der Tat, ein Deal mit Assad wäre wunderbar – vorausgesetzt, er beinhaltet einen politischen Übergang in Damaskus, wie ihn Russen, Amerikaner und andere vergangenen Dezember in UN-Resolution 2254 entworfen haben. Denn wie die russischen Kollegen richtig schreiben: „Militärisch kann Damaskus nicht gewinnen“ und „politisch ist in Syrien keine Einigung zu erwarten, solange die Assad-Familie an der Macht ist“. weiter lesen ...
Wann lässt Russland Assad fallen?
Sobald Moskau sein Interesse an einem Machtwechsel in Syrien entdeckt,
gibt es Hoffnung auf ein Ende des Krieges.

IPG - Internationale Politik und Gesellschaft
Von Kristin Helberg
September 2016
Reuters
For those who fear the worst for the prospects for gas in Europe, Dusseldorf was not a reassuring place to be these last few days. That’s because the highlights of the tenth annual European Gas Summit organised by Platts (part of S&P Global) in the German city persistently returned to the themes that demand forecasts are always too high, that the industry is behind the curve in responding to public concerns about carbon emissions; and that the much-trumpeted prospective sources of supply, notably LNG from the US and eastern Mediterranean, may simply find no room in the European market. weiter lesen ...
Europe's Gas Industry Not a Happy Place: Conference


http://www.naturalgaseurope.com
John Roberts, Chief Analyst
September 2016
“New Technologies and Renewable Energy in Central Asia:
Opportunities for Growth”
- Occasional Paper Online Now

September 2016
Central Asia is today an area rich in growth potential and investment opportunities. The five states have different priorities and are moving at different rates, but all are steadily working toward the removal of barriers to innovation, trade and investment, and are now looking to new technologies and foreign investment to help maintain continued and sustainable growth. weiter lesen ... PDF
Der Journalismus wird als alter Beruf bezeichnet und Journalisten gelten als unehrliche Schreiber und Propagandisten. Für diese Bezeichnung gibt es leider genügend Gründe. Dies ist aber nicht die bitterste Tatsache. Schlimmer ist, wenn eine Lügen und Versuche, die öffentliche Meinung zu manipulieren, als gewöhnliche Angelegenheit, wie etwa die Werbung von Coca-Cola, wahrgenommen werden. weiter lesen ...
Die Pressesprecherin des teuflischen Herrn Abljasow: Irina
Petruschowa


Konstantin Laffenbach
Ende September 2016
The rise and fall of fracking in Europe
After years of early hype, shale gas companies appear to have lost hope of an
energy revolution in most countries in Europe


Arthur Neslen
September 2016
his week in the UK, the Labour party announced plans to ban fracking in the UK if elected. Although heavily criticised by one of its biggest union donors, it marks a further shift in attitudes against shale gas in Europe.
When the EU’s trade commissioner met Exxon representatives behind closed doors in 2013, his message to the oil men was unambiguous: the US shale revolution is a paradigm shift. weiter lesen ...