Hauptseite
Loading
Ausschreibungen

Aktuelle Stellenangebote
weiter lesen...
EurActiv Partnerschaft
Stärken Sie Ihre Sichtbarkeit in Europa!

EurActiv behandelt die relevanten politischen und wirtschaftlichen Themen Europas und wird von Entscheidern auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene gelesen.
weiter lesen...

der Onlineshop vom Verlag WeltTrends ist nun online.

http://shop.welttrends.de/


Job Market
© DIPLOMATIE GLOBAL 2013
| Kontakt| Über uns| Links

Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien
Jobs/Ausschreibungen
wieter lesen...

Veranstaltungen
Anzahl der Besucher :


Herzlich willkommen im Blog des Hertie-Innovationskollegs
Hier werden die Themen des Hertie-Innovationskollegs diskutiert, hier finden Sie Berichte aus den Projekten und werden über anstehende Termine und Aktivitäten informiert.

weiter lesen...

Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance 2017/2018
Bewerbungsschluss: 20. Februar 2017
Programmbeginn: 6. September 2017
Das Goerdeler-Kolleg für Good Governance ist ein einjähriges deutschsprachiges Weiterbildungsprogramm der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)...
weiter lesen...

Europäisches Doktorandenseminar: „22nd Young Energy Economists and Engineers Seminar“ (YEEES)
which will be held in Nuremberg, Germany, on 27-28 April 2017.
Deadlines:
Abstract submission:
26 February 2017
Full paper submission (required for presentation): 
26 March 2017
Registration for those who do not want to present:
12 April 2017
Continue reading...

unter dem Motto „Deutschland vor der Wahl: Digitaler Aufbruch oder analoger Stillstand“ findet am 20. und 21. Juni 2017 der „5. Zukunftskongress Staat & Verwaltung“ unter Schirmherrschaft des Bundesministers der Innern im bcc Berlin statt.
20./21. Juni 2017 | bcc •  Alexanderstraße 11 • 10178  Berlin
weiter lesen...

ANNOUNCEMENT AND ABSTRACT SOLICITATION
WINDFARMS2017
MADRID,
MAY 31
JUNE 2, 2017
weiter lesen...

EUROPEAN SUMMER COURSE 2017
A Continent in Troubled Times - EU's Perspectives in a Changing World
Date: 16 - 27 August 2017
Venue: European Academy of Otzenhausen, Europahausstraße 35,                                                  66620 Nonnweiler (Germany)
Application deadline:  May 2017 (at
the latest)
weiter lesen...

wir möchten Sie nochmals auf den Auftaktworkshop des ersten Industriekreises „Rohstoffwirtschaft Deutschland - Russland"
Der Workshop ist auf 15 Unternehmen beschränkt.

Der Workshop findet am 09. Mai 2017 in Berlin statt
VERANSTALTUNGSORT:
Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft Büro Berlin
Taubenstr. 19,
10117 Berlin
weiter lesen...
Anmeldung

Ausschreibung für das Jugendprogramm im Rahmen der XIV. Deutsch- Russischen Städtepartnerkonferenz vom 26. - 30. Juni 2017 in Krasnodar
Bewerbungsbogen und Bewerberformular - Jugendprogramm Krasnodar 2017
weiter lesen...
Jugendprogramm im Rahmen der XIV. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz in Krasnodar
26. - 30. Juni 2017


INVITATION
Black Sea Horizon International Conference
“EU - Black Sea Cooperation in Science, Technology & Innovation:
towards a jointly agreed STI programme”
8 May 2017
Divani Palace Acropolis Hotel
19-25 Parthenonos str., Athens, Greece
wieter lesen...

SICHERHEITSSEMINAR IM US ARMY HEADQUARTER EUROPE
Herausforderungen in Europa
DIENSTAG, 23.05.2017 - 14:00 - 20:30 Uhr
U.S. ARMY CLAY KASERNE WIESBADEN - ERBENHEIM
weiter lesen...

Außenhandel mit Russland
Erstes Katharina-Forum: Deutsch-Russischer Wirtschaftsdialog am 1. Juni in Zerbst/Anhalt
31.05. bis 01.06.2017
Stadthalle und Schloss Zerbst
Gartenstraße 21
39261 Zerbst/ Anhalt
KATHARINA-FORUM 2017
Pressemitteilung
Einladung - Anmeldung - Programm
Sponsoren Informationen

IV. Asian-European Business Innovation Congress
Moscow, May 25-27, 2017
Sponsorship Invitation and Packages
Project Summary
Nord Stream 2 AG and European energy companies
sign financing agreements

Press Release
24. April 2017
The Nord Stream 2 project, being pursued by Gazprom, has taken today another important step towards its implementation, responding to the need of the European Union for additional gas imports and thereby improving security of supplies to Europe.
Nord Stream 2 AG signed financing agreements for the Nord Stream 2 pipeline project with ENGIE, OMV, Shell, Uniper and Wintershall. weiter lesen ...

Syria’s Sectarian Quandary
Without Solving Sunni Dispossession, the Geneva Talks Skirt a round the Conflict

SWP Comments 12
Khaled Yacoub Oweis
April 2017
A U.S. missile strike against the Assad regime in response to a suspected chemical weap Ons attack may have lessened a fear of Russia among countries that nominally back the Syrian opposition. Renewed U.S. diplomatic engagement in Syria could relieve pressure on the opposition to accept a settlement at the Geneva talks , which would be little more than a facelift of the Alawite -dominated regime. weiter lesen ...
AFP
Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



ostexperte.de
24. April 2017
Liebe Leserinnen und Leser, es ist wieder soweit: Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft veröffentlicht die nächste Ausgabe seiner Kolumne auf Ostexperte.de. Heute zum Thema Lokalisierung: „Wir alle hier sind russische Produzenten“ weiter lesen ...
In der zerstrittenen Region Zentralasien zeichnet sich anscheinend eine Annährungstendenz ab. Nach dem Machtwechsel in Usbekistan signalisiert das offizielle Taschkent der Welt und den Nachbarländern seine Bereitschaft, die außenpolitische Strategie zu wechseln. Gleichzeitig nähert sich Tadschikistan zu Kasachstan und Kirgistan an und prüft die Möglichkeit, der Eurasischen Wirtschaftsunion beizutreten. weiter lesen ...
Kasachstan übernimmt bis 2025 lateinisches Alphabet


ostexperte.de
Von Thorsten Gutmann
April 2017
Kasachisch wird offiziell mit einem modifizierten kyrillischen Alphabet geschrieben. Doch bis 2025 soll der Übergang zum lateinischen Alphabet perfekt sein. Der Präsident hat einen Zeitplan für die Umsetzung bekanntgegeben.
In den 1940er-Jahren ist die kyrillische Schrift in Kasachstan an die Stelle des einheitlichen türkischen Alphabets getreten. Vor der Entstehung der Sowjetunion 1922 verwendete Kasachstan ein Alphabet auf Grundlage der arabischen Schrift. weiter lesen ...

© AFP 2017/ Kirill Kudryavtsev
„Außenpolitischer Risikofaktor“
Karsten Voigt, ehemaliger Koordinator für die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit,
zu Donald Trumps Außenpolitik.


IPG - Internationale Politikund Gesellschaft
Von Karsten Voigt
April 2017
Als Donald Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde, war das für viele ein Stich ins Herz der westlichen Wertegemeinschaft. Nun ist Trump seit mehr als zehn Wochen im Amt, und die Welt steht noch. Berater Stephen Bannon ist aus dem Nationalen Sicherheitsrat entfernt worden. Der erste Besuch von Chinas Präsidenten war erfolgreich. Der US-Angriff auf Syrien passt ins Bild traditioneller US-Interventionspolitik. Ist vielleicht alles nur halb so schlimm? weiter lesen ...
Die Chancen auf eine Zusammenarbeit zwischen den Staaten
Zentralasiens steigen


Peter Schulz
Mitte April 2017
Ankara - Moskau - Peking?
Weshalb eine Achse Türkei-Russland-China eine Chance ist.

IPG - Internationale Politikund Gesellschaft
Von Yasar Aydin
April 2017
Die Türkei, Russland und China bewegen sich in einer neuen Dynamik aufeinander zu. In Medien und Expertenkreisen ist von einer Türkei-China-Russland-Achse die Rede, die für die EU eine neue Bedrohung darstelle. Zeichnet sich in der türkischen Außenpolitik eine strategische Umorientierung ab oder handelt es sich um ein taktisches Manöver? Welche langfristigen Anreize gibt es überhaupt für die Türkei, sich von Europa, USA und der NATO ab- und Russland und China zuzuwenden? weiter lesen ...
OPAL-Pipeline entzweit Polen und Deutschland
Die Ostsee-Pipeline Nord Stream überschattet seit langem die deutsch-polnischen Beziehungen.
Polen fühlt sich hintergangen. Eine weitere Pipeline sorgt nun für neuen Streit zwischen beiden
Ländern.

Deutsche Welle
Autorin/Autor Katarzyna Domagala-Pereira
April 2017

Schon bei der Nord-Stream-Pipeline, die seit 2011 das russische Erdgas durch die Ostsee nach Deutschland transportiert, war Polen skeptisch und fühlte sich übergangen. Das Projekt wirft bis heute seine Schatten auf das Verhältnis zwischen Deutschland und Polen. Doch auch das Anschlussprojekt hat es in sich. weiter lesen ...
www.handelsblatt.de
In letzter Zeit beeinflussen die europäischen Politiker oft das Gerichtssystem ihrer Länder. Das Gefährliche dabei ist, dass dies einem Verbrecher nutzt. Neulich wandte sich eine Gruppe von Abgeordneten des Europäischen Parlaments an Interpol mit der Bitte die „Rote Ausschreibung“ bezüglich des kasachischen Ex-Bankers Muchtar Abljasow und seiner Komplizen aufzuheben. weiter lesen ...
Abljasow und seine Komplizen


Christian Hellberg
Mitte April 2017
In Kasachstan fing das Gerichtsverfahren gegen Muchtar Abljasow wegen finanziellen Diebstahls bei der BTA-Bank an. Der Angeklagte wurde deshalb erneut politisch in Europa und im Internet aktiv. Der ehemalige Vorsitzende des Aufsichtsrates, der der rechtswidrigen Aneignung von mehr als 7.5 Mrd. US-Dollar beschuldigt wird, schmiert jetzt die Abgeordneten des Europarlaments. Bereits 8 Jahre dauern die Ermittlungen wegen der BTA-Bank und die kasachische Staatsanwaltschaft versucht seitdem den geflohenen Verbrecher zu fassen und in die Heimat ausliefern zu lassen. weiter lesen ...
Russia is an Asian Power Too: Japan Understands, But Does the
United States?

GMF - The German Marshall Fund of the United States
STRENGTHENING TRANSATLANTIC COOPERATION
Joshua W. Walker
April 2017
Washington’s two recent big summits occurred as if they were in two different worlds. First, President Donald Trump met Chinese President Xi Jinping at Mar-a-Lago, where the two leaders’ conversation focused on trade and North Korea. Then, Secretary of State Rex Tillerson visited Moscow, where he and Russian Foreign Minister Sergei Lavrov traded allegations over the chemical weapons attack in Syria.  weiter lesen ...
Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
Mitte April 2017
Liebe Norwegen-Freunde, zur diesjährigen Hannover-Messe wird Norwegen wieder mit einem Gemeinschaftsstand im Bereich Energie vertreten sein. Die Norweger haben ihre Ausstellungsfläche gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. Neun Unternehmen zeigen unter dem Dach des Norsk Hydrogen Forums ihre Neuheiten.
Das Thema Hydrogen ist aktueller denn je. „Hydrogen ist auf dem besten Weg, einer der bedeutendsten Energieträger künftiger Energie- und Transportsysteme zu werden“, ... weiter lesen ...

Abljasow unterhält ein korruptes Netzwerk im Europäischen
Parlament


Christian Hellberg
Mitte April 2017
Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
Anfang April 2017
Liebe Norwegen-Freunde,
in Norwegen sollen Händler bald keine Geschäfte mehr mit Bargeld tätigen, die 40.000 Kronen überschreiten, etwa 4.400 Euro. Das schlägt die Regierung in einem neuen Gesetzentwurf gegen Geldwäsche vor. Für Privatpersonen gilt diese Betragsgrenze nicht.
Selbst wenn sie gelten würde – wer zahlt denn in Norwegen noch mit Bargeld? Ob für eine Kugel Eis oder einen Hotdog – man legt die Karte hin, welche auch immer. weiter lesen ...

Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



ostexperte.de
Mitte April 2017
Liebe Leserinnen und Leser,
der Pkw-Markt in Russland ist im 1. Quartal 2017 gewachsen. „Das ist eine großartige Neuigkeit für einen Markt, der seit vier Jahren kein positives Quartal erlebt hat“, erklärte der Vorsitzende des AEB-Autokomitees. weiter lesen ...

Iran  und Russland
Perspektiven der bilateralen Beziehungen aus Sicht der Islamischen Republik

SWP-Studie 7
Azadeh Zamirirad
April 2017
Problemstellung und Empfehlungen
Iran und Russland sind in eine neue Phase bilateraler Beziehungen eingetreten. Spätestens seit die Islamische Republik im August 2016 kurzzeitig ihren Luftstützpunkt Nojeh in der Provinz Hamedan für russische Kampfflugzeuge zur Verfügung stellte, ist deutlich geworden, dass sich das iranisch-russische Verhältnis qualitativ verändert hat. weiter lesen ...

In Trumps Kohleland
Die neue US-Energiepolitik schadet dem Land und dem globalen Klimaschutz.
Fatalismus ist aber keine Option.

IPG - Internationale Politik und Gesellschaft
Manuela Mattheß
April 2017
Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Lange hatte die Welt über die künftige Richtung der neuen amerikanischen Klima- und Energiepolitik unter Präsident Donald Trump spekuliert. Die ersten konkreten Schritte der Regierung ließen nichts Gutes erwarten: Aussetzung von Schutzmechanismen für Gewässer gegen schädliche Abfälle aus der fossilen Energiegewinnung, Aufhebung wichtiger Auskunftspflichten zu Auslandsinvestitionen für Öl- und Gasfirmen und... weiter lesen ...
© KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER
Nicht genug gelernt
Warum es nach 25 Jahren in der Ukraine immer noch keine echte Demokratie gibt.


IPG - Internationale Politik und Gesellschaft
Leonid Krawtschuk
April 2017
Die Ukraine ist seit 25 Jahren auf dem Weg, sich neu zu erfinden. Leider sind weder die in der neuen ukrainischen Verfassung verankerten Ziele noch der Wille der Menschen, die zweimal aus Protest in Kiew auf den Maidan gegangen sind, bis heute umgesetzt worden.
Nun können grundlegende Veränderungen natürlich nicht so schnell vonstatten gehen. weiter lesen ...

Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



ostexperte.de
Anfang April 2017
Liebe Leserinnen und Leser,
geht die von Russland verfolgte Strategie der Importsubstitution auf? Laut dem Ministerium für Industrie und Handel erreichte der in russischen Geschäften verkaufte Anteil der Nahrungsmittel, die im Inland produziert wurden, im Jahre 2016 einen Rekordwert seit der Jahrtausendwende. weiter lesen ...

www.bbc.com
European Defence in View of Brexit
Europe’s military power might not suffer, but its political clout  is at risk

SWP Comments 10
Claudia Major and Alicia von Voss
April 2017
As the UK officially notifies the European Union that it is leaving, here is an easy-to-understand guide to Brexit - beginning with the basics.
What does Brexit mean?
It is a word that has become used as a shorthand way of saying the UK leaving the EU - merging the words Britain and exit to get Brexit, in a same way as a possible Greek exit from the euro was dubbed Grexit in the past. weiter lesen ...

Wikipedia
Gazprom Buys Uzbek Gas in 5-yr Contract


NATURAL GAS WORLD
William Powell
April 2017
Russian state Gazprom has signed a short-term gas purchase agreement with Uzbekistan, buying 4bn m³/yr for five years starting in 2018, it said April 5. Most of Uzbekistan's exports flow to China, along with gas from other former Soviet central Asian republics.
The signing ceremony took place in Moscow in the presence of Russian president, Vladimir Putin and Shavkat Mirziyoev, the president of Uzbekistan. weiter lesen ...

http://www.euractiv.com
Poland to lead battle against Commission-Gazprom entente


euractiv.com
By Adéla Denková, Georgi Gotev, Krzysztof Kokoszczynski and Pavol Szalai
April 2017
Poland is spearheading criticism of the Commission’s proposed “entente” that would end a five-year antitrust case against Gazprom for abusing its dominant position in eight countries in Central and Eastern Europe.
The EURACTIV network looked at the positions of the Czech Republic, Slovakia, Poland and Bulgaria three weeks after the Commission invited all interested parties to submit comments on a possible deal ending the Gazprom probe. weiter lesen ...

Energy poverty: A blight on the EU

euractiv.com
By Adrian Joyce - Adrian Joyce is campaign director at Renovate Europe.
April 2017
For something that blights the lives of between 50 and 125 million European citizens it is strange to discover that there is no EU-wide definition of ‘energy poverty’, writes Adrian Joyce.
From the elderly dying alone in winter to middle-aged workers with respiratory diseases and children struggling with asthma, energy poverty is a ghastly burden on the poor, and on us all. weiter lesen ...

Photo by James Jones Jr./Shutterstock
Norway's Oil Fund Reaches Milestone


NATURAL GAS WORLD
Mark Smedley
April 2017
Norway’s Oil Fund’s total return since its 1990 inception has exceeded its total inflow to the fund for the first time.
The central bank, which administers it, said April 7 that the Fund’s total cumulative return has amounted to Norwegian kroner 3,421bn compared to a total inflow of NKr 3,375bn at the end of 1Q2017 – the first time this has happened. weiter lesen ...

Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



ostexperte.de
Anfang April 2017
Liebe Leserinnen und Leser, der Historiker Alexander Rahr gehört zu den bekanntesten Osteuropa-Experten im deutschsprachigen Raum. Im Exklusiv-Interview mit Ostexperte.de spricht er über die Zukunft der Eurasischen Wirtschaftsunion, die Wiederbelebung der historischen Seidenstraße, die Geostrategie der Europäischen Union sowie die Modernisierung der russischen Wirtschaft. weiter lesen ...
SWP Research Paper
China - Japan - South Korea
A Tense Ménage à Trois

SWP - Stiftung Wissenschaft und Politik
Alexandra Sakaki and Gudrun Wacker
April 2017
[Photo/Xinhua]
China, Japan and South Korea are the largest economies in East Asia and, as such, play a decisive role in the region’s prosperity and stability. A trilateral format for talks between the three states was triggered by the Asian financial crisis of the late 1990s. weiter lesen ...
Anfang April finden in Kirgistan die nächsten Wahlen zum Leiter der Geistlichen Verwaltung der Muslime statt. Wer wird das Muftiat führen? Die Geistliche Verwaltung der Muslime ist eine solide Versammlung. Sie ist für den inhaltlichen Teil der Predigten in den Moscheen des Landes sowie für die Ausbildung in den geistlichen Einrichtungen in ganz Kirgistan verantwortlich. Deshalb ist die Person an der Spitze der Verwaltung wichtig. weiter lesen ...
Der religiöse Extremismus wächst in Kirgistan



Christian Hellberg
Ende März 2017
Sanktionen scheinen zum Dauerzustand in den Beziehungen zwischen der EU und Russland geworden zu sein. Sie haben zur Eindämmung des Krieges im Donbas beigetragen, sind aber nicht geeignet, die Rückgabe der Krim an die Ukraine und die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu erzwingen. Der EU-Sanktionskonsens ist 2017 weniger stabil als zuvor. weiter lesen ...
Bild: POOL/REUTERS
Sanktionen als Dauerzustand?
Vorschlag für eine Flexibilisierung der EU-Sanktionspolitik gegenüber Russland


SWP -  Aktuell No. 24,
Sabine Fischer
April 2017
getty images
Italy, Greece, Cyprus and Israel eye longest offshore gas
pipeline

euractive.com
April 2017
Italy, Israel, Greece and Cyprus pledged today (3 April) to move ahead with the world’s longest undersea gas pipeline from the eastern Mediterranean to southern Europe, with support from the European Union.
If carried out as planned, the long-discussed $6.2 billion (€5.8 billion) pipeline will take gas from Israel and Cyprus’s recently discovered offshore gas reserves to Europe, potentially reducing European dependence on Russian energy at a time of ongoing tensions. weiter lesen ...

Folgende Themen werden behandelt:
• Kürzung des Verteidigungshaushalts
• Parameter einer möglichen Justizreform
• Wie denkt die russische Jugend?
• Umfrage zur Korruption
• Kapitalabfluss zwecks Geldwäsche
Zusammcnfassung
Der Verteidigungshaushalt fur 2017 ist um 25,5 % von 3,8 Mrd. Rubel (65,4 Mio. $) auf 2,8 Mrd. Rubel (48 Mio. $) gekürzt worden ist, die größe Kürzung seit den 1990er Jahren.  weiter lesen ...

Russland intern aktuell
Monatliche Analyse von Prof. Dr. Eberhard Schneider
Russische Innenpolitik März 2017 Nr. 95

Russland tritt als Protagonist internationaler Terrorismusbekämpfung auf und begründet damit seinen Militäreinsatz in Syrien. Vom Beginn des zweiten Tschetschenien-kriegs 1999 bis ins Jahr 2013 sah es sich mit 75 größeren Terroranschlägen auf seinem Staatsgebiet konfrontiert, die Hunderte Zivilisten das Leben kosteten. Verantwortlich dafür war eine über Tschetschenien hinausgehende Aufstandsbewegung im Nordkaukasus. weiter lesen ...
Russland und der Nordkaukasus im Umfeld des globalen
Jihadismus

SWP - Aktuell No. 23
Uwe Halbach
März 2017
Kasachstan ist das größte und reichste Land an natürlichen Ressourcen in Zentralasien. Im letzten Jahr begann die Erdölförderung im größten Erdölfeld Kasachstans, Kaschagan. Abgesehen vom international dominierten Ölsektor des Landes ist Kasachstan bereit, den ausländischen Unternehmen zahlreiche Verträge in verschiedenen wirtschaftlichen Bereichen anzubieten. weiter lesen ...
https://www.imove-germany.de
Kasachstan ist einer der attraktivsten Investitionsstandorte
weltweit


Christian Hellberg
Ende März 2017
Von Apa/Dpa
DIE BOTSCHAFT DES STAATSPRÄSIDENTEN
DER REPUBLIK KASACHSTAN NURSULTAN NASARBAJEW AN DAS VOLK KASACHSTANS
«Dritte Modernisierung Kasachstans: Globale
Wettbewerbsfähigkeit»

31 Januar 2017
Verehrte Kasachstaner!
Im Vorfeld der neuen Epoche wende ich mich mit der Botschaft an das Volk Kasachstans.
Der Staat hat erfolgreich die 25-jährige Entwicklungsetappe abgeschlossen. Wir sind stolz auf unser Land. Im Rahmen des 25. Jahrestages der Unabhängigkeit feierten wir die Erfolge und Errungenschaften Kasachstans. Diese sind gut bekannt und werden von der Weltgemeinschaft hoch geschätzt. weiter lesen ...

SWP Research Paper
European Energy Security Reimagined
Mapping the Risks, Challenges and Opportunities of Changing Energy Geographies

SWP - Stiftung Wissenschaft und Politik
Ellen Scholl and Kirsten Westphal
march 2017
Ohne die kurdische PYD keine Lösung für Syrien
Die USA und Russland setzen auf die PYD - Washington militärisch, Moskau auch
politisch

SWP - Aktuell
Rayk Hähnlein
März 2017
(AFP / Delil Souleiman)
Russland hat bei den Syrien-Gesprächen im kasachischen Astana im Januar, Februar und März 2017 die Federführung übernommen und den Gesprächspartnern Verfassungs-vorschläge unterbreitet. Damit bekräftigt Moskau seinen Anspruch, Syriens Nachkriegs-ordnung maßgeblich mitzugestalten. Gleichzeitig legt die neue US-Administration ihren militärischen Kurs für Syrien fest. weiter lesen ...
Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



ostexperte.de
Ende März 2017
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist wieder so weit – die Kontaktstelle Mittelstand des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft veröffentlicht die nächste Ausgabe ihrer Mittelstandskolumne auf Ostexperte.de. Am heutigen Montag zum Thema: Protektionismus kann nicht die Lösung sein. weiter lesen ...

Exclusive interview with Russian diplomat Zamir Kabulov
Vladimir Putin's envoy to Afghanistan speaks about the country's past, present, and
future in wide-ranging interview

http://aa.com.tr
By Mehmet Ozturk
March 2017
Anadolu Agency spoke with Zamir Kabulov, President Vladimir Putin's special envoy to Afghanistan and director of the Foreign Ministry's Second Asian Department.
The below edited interview was carried out shortly before the anniversary of the Soviet invasion of Afghanistan, which began on Dec. 27, 1979, and ended 10 years later. weiter lesen ...

Terrorism in the North Caucasus is not only a serious challenge for the safety of Russia, but is also in danger of spreading beyond the boundaries of the Caucasus to most countries in the region. Having arisen in this region, terrorism has bec ome almost immediately an all-Russia phenomenon. weiter lesen ...
Expert Comment
Terrorism in the North Caucasus

DOC RESEARCH INSTITUTE
Akhmet Yarlykapov
March 2017
Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
Ende März 2017
Liebe Norwegen-Freunde,
der Handel zwischen Deutschland und Norwegen ist im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr um 13,2 Prozent zurückgegangen. In der Rangliste der deutschen Handelspartner liegt Norwegen auf Platz 22, zwischen Südkorea und Irland. Die norwegischen Lieferungen brachen sogar um 23,5 Prozent ein. Kein Wunder: Mehr als 71 Prozent der Warenlieferungen bestehen aus Öl und Gas. weiter lesen ...

Overview of 2016 EU Gas Demand, Production

NATURAL GAS WORLD
Thierry Bros
March 2017
The Joint Organisations Data Initiative has just released oil and gas data for 2016. For the second year, EU gas consumption was up (this time by 7.4%) while domestic production was down by 2%.
Of the main EU markets, the UK witnessed an increase of 13% thanks to gas being more competitive than coal for power generation following the implementation of the £18/tCO2 Carbon Price Support. weiter lesen ...

http://thecorner.eu
Commission leaning towards Nord Stream 2 approval

http://www.euractiv.com
By Jorge Valero
March 2017
As the European Commission announced a settlement with Gazprom on Monday (13 March), officials told EURACTIV.com it was “highly likely” that the executive will approve the controversial Nord Stream 2 pipeline project.
Seen as one of the most political cases launched by the executive’s powerful competition policy department, the decision exonerated Gazprom from a fine that could have reached 10% of its annual turnover. weiter lesen ...

Wintershall Output Grows, Russia Remains Key


NATURAL GAS WORLD
William Powell
March 2017
German producer Wintershall hit a record output last year of 165mn barrels of oil equivalent (452,000 boe/d), up 8% on 2015, meaning a 50% rise over the last ten years. Norway and Russia were its main growth regions. But divestments to Gazprom meant that Wintershall's earnings were much lower.
Key projects in the coming years will be Maria and Aasta Hansteen offshore Norway, the Achimov formation projects in Russia,... weiter lesen ...

Eingefrorene Konflikte

Multipolar
Welt Trens - Potsdamer Wissenschaftsverlag
Nr. 1 2017
Vorwort zur ersten Ausgabe
Die neue Zeitschrift für kritische Sicherheitsforschung greift ein Anliegen auf, das eine Schriftenreihe unter dem Namen DSS-Arbeitspapiere seit 1990 zu diesem Gegenstand verfolgte. Herausgegeben wurde sie von der Dresdener Studiengemeinschaft Sicherheitspolitik e. V. Nach 25-jähriger Tätigkeit löste diese sich Ende 2015 auf und beendete das Erscheinen ihrer Schriften. weiter lesen ... Bestellkarte

THE SOUTHERN GAS CORRIDOR
CHALLENGES TO A GEOPOLITICAL APPROACH IN THE EU’S EXTERNAL ENERGY
POLICY

FIIA (THE FINNISH INSTITUTE OF INTERNATIONAL AFFAIRS) BRIEFING PAPER 216
Marco Siddi
March 2017
Introduction: the role of gas in the EU’s energy agenda
The European Union is heavily dependent on the import of natural gas. Gas consumption constitutes approximately 21% of the EU’s energy mix, where it is second only to oil (which amounts to approximately 34% of EU gross inland consumption).1 The significance of gas varies among EU member states. weiter lesen ...

Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



osrexperte.de
20. März 2017
Liebe Leserinnen und Leser, im Exklusiv-Interview mit Ostexperte.de spricht Uwe Leuschner, Senior Vice President Eurasia DB Cargo AG und CEO DB Cargo Russia, über die Aktivitäten der Deutschen Bahn in Russland und im eurasischen Raum. weiter lesen ...
Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



osrexperte.de
Mitte März 2017
Liebe Leserinnen und Leser,
ein paar Informationen in eigener Sache:
Ostexperte.de ist auf Wachstumskurs. Im Februar 2017 hat Ihre Informationsquelle zum Russlandgeschäft die Seitenaufrufe im Vergleich zum Vormonat auf fast 100.000 verdoppelt.
• Der Leiter der Kontaktstelle Mittelstand im Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, Jens Böhlmann, verfasst ab sofort im zweiwöchigen Rhythmus eine Kolumne auf Ostexperte.de. Am heutigen Montag zum Thema: weiter lesen ...

https://de.dreamstime.com/
Kommentar: Kiew riskiert geteilte Ukraine
Ausgerechnet die Ukraine selbst untergräbt die Einheit des Landes. Kiew stellt den
Handelsverkehr mit den besetzen Gebieten ein - das könnte die Abspaltung des Ostens
voranbringen, meint Bernd Johann.

Deutsche Welle
Autor oder Autorin Bernd Johann
März 2017
Seit Wochen eskaliert der Konflikt in der Ostukraine. Es vergeht kaum ein Tag ohne Schusswechsel. Auch schwere Waffen kommen wieder zum Einsatz. Die OSZE, die eigentlich überwachen sollte, dass der längst vereinbarte Waffenstillstand eingehalten wird, kann kaum mehr als hilflose Augenzeugenberichte eines Krieges liefern, der nach drei Jahren immer noch nicht vorbei ist. weiter lesen ...
Martin Vladimirov is an analyst at the Center for the Study of Democracy in Sofia, Bulgaria, specialising in European energy security and Russian foreign policy. Sijbren de Jong is an analyst with The Hague Centre for Strategic Studies in The Hague, the Netherlands, and a lecturer in geo-economics at Leiden University. This op-ed was first published by The Atlantic Council. weiter lesen ...
Deciphering Gazprom’s pipeline agenda in Europe
The European Commission’s efforts to integrate the EU internal market and diversify the gas
supply away from a single supplier along the Central European model have started to pay off.
Yet, risks lie ahead, write Martin Vladimirov and Sijbren de Jong.
http://www.euractiv.com
By Martin Vladimirov and Sijbren de Jong
march 2017
Issues and Conclusions
European Energy Security Reimagined Mapping the Risks, Challenges and Opportunities of Changing Energy Geographies
Energy security needs to be reimagined in light of the sea change in energy related to the energy transition and changing energy geographies. As new regional energy orders emerge in the Northern Hemisphere such as the EU and the Energy Community, the Eurasian Economic Union and China’s new Silkroad Initiative “One Belt, one Road”,... weiter lesen ...

Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
Mitte März 2017
Liebe Norwegen-Freunde, im Transportplan 2018-2029, der dem norwegischen Parlament noch vor Ostern zur Verabschiedung vorgelegt werden soll, finden sich gleich zwei spektakuläre Projekte: ein riesiger Tunnel für Schiffe und ein schwimmender Tunnel für Autos (als Projektvorschlag beim Ausbau der Küstenstraße E39). weiter lesen ...
BP Sails Second Jacket to SD 2 Caspian Field


NATURAL GAS WORLD
Azerbaijan desk
March 2017
The BP-led consortium developing the Shah Deniz (SD) gas and condensate field in the Caspian towed the second jacket for the second phase of the development March 15.
This is ahead of schedule, the UK major said, adding that it would take about 75 days to tow it to its final location and secure it to the seabed. Water depth is 95 metres. weiter lesen ...

Shah Deniz Stage 1
www.bp.com
MEPs reject ban on Arctic oil drilling


euobserver
By Aleksandra Eriksson
march 2017
[Updated on 16 March at 14.02] MEPs have rejected a proposal saying that the EU should work for a total ban on oil drilling in the Arctic.
The proposal was part of the European Parliament's report on an integrated EU policy for the Arctic, which was voted on Thursday (16 March).  weiter lesen ...

Ukraine’s Slow Struggle for Decentralization
Decentralization reforms in Ukraine have begun to deliver results, but the government
in Kyiv needs to find creative ways to ensure successful completion of the process.

KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG---- UKRAINE OFFICE
Authors: Yulia Yesmukhanova, Balázs Jarábik   
March 2017
The decentralization reforms that began in 2014, although incomplete, have already brought significant change to Ukraine. After two decades of power being concentrated in the capital, new regional administrations now have more responsibility for local services. Many of these authorities have larger budgets than their predecessors and are using these funds to improve roads and schools. The new administrations have greater prospects for economic development and enjoy more respect in Kyiv. weiter lesen ...
© Flickr/ Viktor Kovalenko
Uzbek, Turkmen Presidents Agree To Cooperation On Energy,
Transportation, Security


NATURAL GAS WORLD
March 2017
The presidents of Turkmenistan and Uzbekistan say they have agreed on closer cooperation between their countries on energy and transportation projects that could also involve Afghanistan, Pakistan, and countries in the South Caucasus.
The two leaders also have signed a treaty on strategic cooperation between their countries.
The developments came during a March 6 visit to Turkmenistan’s capital, Ashgabat, by Uzbekistan’s President Shavkat Mirziyaev. weiter lesen ...

Center for Security Studies
No.92: Iran and the South Caucasus after the Nuclear Deal

http://www.css.ethz.ch/
ETHzürich - Center for Security Studies
Author(s): Hamed Kazemzadeh, Yana Zabanova, Andrea Weiss, David Jijelava 
March 2017
This issue looks at the South Caucasus from a less common angle, focussing on Iran’s role in the region. The lifting of international sanctions in 2016 appeared to create new economic opportunities for Iran in the Caucasus. Contributions to this issue put into perspective the extent to which this has been the case, taking a closer look at energy and pipeline politics, competing transport corridor projects and economic relations between Iran and the South Caucasus more generally. weiter lesen ...
Streit mit der Türkei: "Worte reichen nicht mehr"
Die türkische Regierung erlaubt dem Linken-Abgeordneten Jan van Aken nicht,
Bundeswehr-Soldaten auf der Basis in Konya zu besuchen. Im DW-Interview fordert
van Aken eine härtere Gangart Berlins gegenüber Ankara.

Deutsche Welle - Autor oder Autorin Peter Hille
März 2017
DW: Herr van Aken, die türkische Regierung verweigert Ihnen den Besuch deutscher Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Konya. Sucht die Türkei weiter die Eskalation im Streit mit Deutschland?
Jan van Aken: Hier geht es im Moment ganz klar um Eskalation. Ich versuche ja auch seit fünf Monaten, auf den Stützpunkt Incirlik zu kommen. Da hat die Türkei bislang einfach immer nicht geantwortet, nur ignoriert. Dass sie jetzt richtig Nein sagen, das machen sie tatsächlich, um zu eskalieren, um die Debatte in Deutschland voranzutreiben. weiter lesen ...

Wochenüberblick zum Russlandgeschäft



osrexperte.de
6. März 2017
Liebe Leserinnen und Leser,
das deutsche Großhandelsunternehmen Metro Cash & Carry investiert rund 100 Millionen Euro im Gebiet Moskau. Dort entstehen in den nächsten drei Jahren fünf Metro-Filialen für je 20 Millionen Euro. weiter lesen ...

Ein differenzierter Brexit für das Vereinigte Königreich
Optionen der EU für den Umgang mit Schottland und Nordirland
in den  Austrittsverhandlungen

SWP - Aktuell
Nicolai von Ondarza/Julia Becker
März 2017
Abgesehen von dem ohnehin komplexen Austrittsverfahren wirft das Brexit-Votum neue Fragen zur Verfasstheit des Vereinigten Königreichs (VK) auf: Die schottische Regierung »droht« mit einem erneuten Unabhängigkeitsreferendum, um eine Sonderregelung mit der EU durchzusetzen. weiter lesen ...
https://prezi.com
OMV Buys Uniper Stake in Russia's Yuzhno Russkoye


NATURAL GAS WORLD
Mark Smedley
March 2017
Austria's OMV announced late March 5 it has signed an agreement to buy a 24.99% share in the Yuzhno Russkoye gas field from Germany's Uniper. OMV has agreed to pay $1,850mn (or €1.749bn) plus cash on the balance sheet per December 31, 2016. The transaction is anticipated to close by end-2017 and be effective from January 1 2017, assuming foreign investment control clearance in Russia and other approvals. weiter lesen ...
Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
Anfang März 2017
Liebe Norwegen-Freunde,
es ist ein harter Schlag für Deutschlands größten Öl- und Gaskonzern Wintershall, der auch in Norwegen aktiv ist: In Nordrhein Westfalen wollte das Unternehmen die Förderung von Schiefergas wissenschaftlich erkunden. Das im Februar in Kraft getretene Gesetz ermöglicht dies. In den erlaubten Erkundungsfeldern „Rheinland“ und „Ruhr“ hatte das Unternehmen die Entnahme von Gesteinsproben aus einer Tiefe von bis zu 300 Metern geplant – ohne Tiefbohrungen oder Fracking. weiter lesen ...

https://itrevolutionpakistan.wordpress.com/
In Kasachstan beginnt die IT-Revolution



Peter Schulz
Anfang März 2017
In Kasachstan beginnt eine Technologische Revolution, deren Aspekte im postsowjetischen Raum bisher nicht realisiert wurden. Überall wird es zukünftig die Automatisierung, Robotisierung, die Entwicklung des Kunstintellekts und internationale Technologieparks für Startups geben. Was für die meisten zentralasiatischen Republiken noch eine Episode fantastischer Filmedarstellt, ist für Kasachstan eine nahe Zukunft. weiter lesen ...
Russland intern aktuell
Monatliche Analyse von Prof. Dr. Eberhard Schneider
Russische Innenpolitik Februar 2017 Nr. 94

Folgende Themen werden behandelt:
• Präsidentenwahl 2018
• Erneuerung des Gouverneurskorps
• „Verteidigungsminister Schojgu befahl Informationssoldaten den Übergang zum Angriff4
• Effektivität der Gesellschaftlichen Kammer
Zusammenfassung
In der Präsidialadministration wird ein Konzept für den Präsidentenwahlkampf 2018 entwickelt. Obwohl noch nicht offiziell bestätigt, wird davon ausgegangen, dass Wladimir Putin an der Wahl teilnimmt. weiter lesen ...

Even if Minsk and Moscow are able to resolve their current dispute, the standoff will go down in history, at least in Belarus. After Belarus’s declaration of independence and the creation of its state infrastructure—its bureaucracy, currency, and armed forces—this conflict will be one of the most important stages in the country’s movement away from Russia. weiter lesen ...
The Far-Reaching Consequences of Belarus’s Conflict with Russia


CARNEGIE MOSCOW CENTER
Artyom Shraibman
February 2017
Im Frühling kann Kasachstan erneut mit einer Abnahme des Wasserstandes in den grenzüberschreitenden Flüssen mit der VR China konfrontiert werden. Neben Kasachstan wird die Dürre mehreren Regionen Russlands bedrohen. Peking aber weigert sich die Verhandlungen über die Verwendung des Wassers grenzüberschreitender Flüsse zu führen und erhöht die Wasserentnahme. weiter lesen ...
http://www.wasser-bayern.de
China betreibt Flusswasserkriege mit seinen Nachbarn



Christian Hellberg
Ende Februar 2017
dpa
Israeli PM’s visit to the two sides of the Caspian Sea


The Central Asia-Caucasus ANALYST - http://www.cacianalyst.org
By Avinoam Idan
February 2017
Israel’s Prime Minister Binjamin Netanyahu made a landmark visit to Azerbaijan and Kazakhstan in December 2016. The Israeli Prime Minister's visit reflects Israel’s growing interest in Central Asia and the Caucasus, a region that is part of Israel's greater strategic environment. Israel's interest in Kazakhstan focuses on its trade potential, its regional and international status, and its position as a vital link in the Chinese Belt and Road Initiative. weiter lesen ...
Turkey in the Geopolitics of Natural Gas
M-RCBG Associate Working Paper Series | No. 66

HARVARD Kennedy School -- MOSSAVAR-RAHMANI CENTER  for Business and
Government
Ole Gunnar Austvik and Gulmira Rzayeva
September 2016
Summary This paper outlines the role of Turkey as an increasingly more important natural gas consuming country while at the same time strategically located as a transit country between major consuming areas in the EU and suppliers in the Middle East, Central Asia and Russia.  weiter lesen ...
APPEAL
To the World's Religious Leaders, Parliaments, International
Organizations, The European Court of Human Rights.


February 2017
In the Name of the Great Creator!
«Almighty Allah has commanded not to discord the Earth, perfectly created for Humankind, not to kill, not to shed blood, not to kill the Life and the Human, generated by the Creator" Tafseer of the verse 85, Surah Al-Araf The Holy Quran. weiter lesen ...

Executive Summary
South Eastern Europe (SEE) is served by an opaque energy market. Market transparency is constrained by executive government control over statistical and other regulatory institutions, the deterioration of professional associations and limits to public participation. Governments are deeply involved in commercial transactions, which discourages innovation and market development, and are focused on (natural resource and transit) rent seeking. weiter lesen ...

Towards a Balkan gas hub: the interplay between pipeline gas,
LNG and renewable energy in South East Europe

NATURAL GAS WORLD
By Aleksandar Kovacevic
February 2017
For the first time ever, Gazprom officially expressed interest in using the Trans-Adriatic Pipeline (TAP) to deliver Russian gas to Europe (Trend, January 24). During the European Gas Conference in Vienna, on January 24, Gazprom deputy CEO Alexander Medvedev said that Russia’s upstream capacity is sufficient to export more than 100 billion cubic meters (bcm) per year of extra gas to Europe, but it faces an infrastructure problem. weiter lesen ...
Injecting Russian Gas Into TAP: Downgrading Importance of
Southern Gas Corridor

The JAMESTOWN FOUNDATION
By: Ilgar Gurbanov
February 2017
Womit endet die Erpressung eines unabhängigen Staates und
warum ist es besser für Geschäftsleute mit der Souveränität nicht
zu scherzen?


Christian Hellberg
Mitte Februar 2017
Als die UdSSR zusammenbrach, stürzte sich das internationale Business wie eine gefräßige Heuschreckenplage auf den ehemaligen sowjetischen Raum, der an Ressourcen und billigen Arbeitskräften reich ist. Es war ein großer Gewinn für die Geschäftsleute. Viele sind sehr reich geworden und haben auf dieser Welle eine neue Erfolgsgeschichte geschaffen. weiter lesen ...
EC, Azeri Officials Meet to Discuss Southern Gas Corridor



NATURAL GAS WORLD
Kama Mustafayeva
February 2017
The Southern Gas Corridor will start to pump gas from the Caspian Sea to Europe in 2020, the attendees of the third meeting of the SGC advisory council in Baku announced February 23. However there are some risks that may affect the planned schedule.
The chain of the gas pipeline from Caspian Shah Deniz field to the ending point in southern Italy is progressing well, the president of Azerbaijan Ilham Aliev said in the meeting. weiter lesen ...

Die Welt wird heutzutage durch geschickte Methoden durch die Massenmedien manipuliert. Die Massenmedien sind gefährlich wie Massenvernichtungswaffen geworden. In Zeitungen, verschiedenen Magazinen sowie sozialen Netzwerken werden unsichtbare Kriege und Kämpfe der Ideologien sowie Konfrontationen zwischen den Zivilisationen geführt. weiter lesen ...
Scharimbetow wechselt zur gerechten Seite


Peter Schulz
Ende Februar 2017
multipolar: die neue Zeitschrift für kritische
Sicherheitsforschung
Ausgabe 1/2017

Welt Trends - Potsdamer Wissenschaftsverlag
Presseinformation
Februar 2017
Thema: Eingefrorene Konflikte Die Welt gerät aus den Fugen – ein gängiges Diktum in diesen Tagen. Der Kalte Krieg scheint wieder aufzuleben, neue bewaffnete Konflikte flammen auf, die EU befindet sich in einer schweren Krise. Vor der Friedens- und Konfliktforschung stehen damit neue Probleme, die nur mit der gehörigen Tiefe angegangen werden können. Dieser Aufgabe stellt sich die neue Zeitschrift multipolar. PDF auf der Welttrends.de
BP's Caspian Sea Output Hits Record


NATURAL GAS WORLD
Azerbaijan desk
February 2017
BP-operated gas projects in Azerbaijan’s offshore fields, including Shah Deniz Stage 1 (SD1) and Azeri-Chirag-Guneshli (ACG) produced 13.45bn m³ of commercial gas in 2016, or 71.7% of Azerbaijan’s total commercial gas output. SD 1’s output stood at 10.7bn m³, the highest volume ever. The latest record occurred in 2014, when the figure reached 10.1bn m³. weiter lesen ...
Baku eyes More Balkan Gas Clients


NATURAL GAS WORLD
Azerbaijani desk
February 2017
Azerbaijani energy minister Natig Aliyev says Bulgaria will be able to import gas from the Shah Deniz field through the Interconnector Greece-Bulgaria (IGB), which will link to the Southern Gas Corridor (SGC), in 2020.
During a meeting with his Bulgarian counterpart Nikolay Pavlov Feb.22, Aliyev also said that 1bn m3/yr of Shah Deniz gas can be supplied to Bulgaria , ... weiter lesen ...

http://www.icgb.eu/home/
Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
16. - 23. Februar 2017
Liebe Norwegen-Freunde,
nur ein Prozent der deutschen Urlauber verbringt die Ferien in Norwegen. Die Deutschen sind halt Sonnenanbeter. Volle Strände in Spanien liegen ihnen näher als unberührte Natur in Norwegen. Nun, dass Norweger auch gute Geschäfte mit deutschen Touristen machen können, die nicht nach Norwegen reisen, zeigt die norwegische Low-Cost-Airline Norwegian. weiter lesen ...

Der wöchentliche Newsletter des BusinessPortal Norwegen

BusinessPortal Norwegen
Dr. Jutta Falkner
Chefredakteurin des BusinessPortal Norwegen
Mitte Februar 2017
Liebe Norwegen-Freunde,
da muss die Chemie schon stimmen, wenn zwei Länder eine derart umfassende Zusammenarbeit im Militärbereich vereinbaren. Nach dem Beschluss von Anfang Februar zur gemeinsamen Beschaffung von U-Booten informierten die Verteidigungsministerien beider Länder jetzt darüber, dass Deutschland und Norwegen nun auch Raketen, die auf Schiffen stationiert sind, gemeinsam entwickeln, kaufen und betreiben wollen. weiter lesen ...

© Petros Karadjias/AP/dpa
Faraway, So Close: Approaching the Endgame in the Cyprus
Negotiations


SWP - Comments 3 ; February 2017
Ioannis N. Grigoriadis

Substantial progress was achieved in the bicommunal negotiations that were ongoing for almost two years and led to the decision to continue the talks in Switzerland. The aim was to create conditions conducive to a final bargaining agreement between the Greek Cypriots and Turkish Cypriots and the three guarantor states of the Republic of Cyprus: Greece, Turkey, and the United Kingdom. weiter lesen ...
Energy in the German -Polish Relationship
Acknowledging Controversies -  Pursuing Shared Interests


SWP - Comments 4 ; February 2017
Aleksandra Gawlikowska-Fyk, Kai-Olaf Lang, Karsten Neuhoff, Ellen Scholl, Kirsten Westpha

Germany and Poland stand as examples of the differing interests of individual European Union (EU) member states in energy policy. However, both countries are crucial for filling an Energy Union with substance. Yet, progress in bilateral engagement has stalled, as controversies, for example over Nord Stream II, threaten to distract attention from other issues and avenues for energy cooperation. weiter lesen ...
Ostexperte.de-Newsletter


Februar 2017
Liebe Leserinnen und Leser, laut einer Studie von PricewaterhouseCoopers (PwC) wird Russland bis 2030 Deutschland als größte Wirtschaftskraft Europas ablösen. weiter lesen ...
Norwegian energy minister Terje Soviknes met his UK counterpart Jesse Norman on February 10 for the first time at the Oslo Energy Forum.
The two ministers, who were both appointed last year, jointly stated that: "Norway and the UK share a unique relationship on energy, developed from a long history of close working and innovation across the North Sea. weiter lesen ...

UK Interest in Norwegian Gas 'Set to Grow': Ministers



NATURAL GAS WORLD
Mark Smedley
February 2017
Gazprom cuts flows via Opal gas pipeline after Polish challenge
upheld


eurActiv.com
February 2017
Russian gas deliveries to Germany via the Opal pipeline fell by around 30% today (1 February) after Poland successfully blocked a deal giving Gazprom a bigger share of the pipeline’s capacity.
Gazprom sends gas through the Nord Stream pipeline which runs along the Baltic Sea bed and links up with Opal in Germany but the Russian gas exporter faces curbs imposed by the European Union on how much of Opal it can use. weiter lesen ...

Statement of the Ministry of Foreign Affairs on illegal
“referendum” in the occupied territories of Azerbaijan


2017-02-14
According to the press reports, on February 20, 2017, Armenia plans to conduct so-called “referendum on constitutional changes” in the puppet illegal regime it has established in the temporarily occupied territories of Azerbaijan. weiter lesen ...
Rosneft and Statoil starten Pilotprojekt in Russland



http://www.businessportal-norwegen.com
February 2017

Moskau, 31 Januar 2017. Domanik Oil AS, ein Joint Venture, an dem der russische Ölkonzern Rosneft 51 Prozent und der norwegische Energiekonzern Statoil 49 Prozent halten, hat die Bohrarbeiten zur Erkundung der Kohlenwasserstoff-Vorkommen in der russischen Region Samara aufgenommen. weiter lesen ...
Ukraine: Energie-Not oder Manipulation?
Es wird kalt in der Ukraine - denn die Kohlelieferungen aus dem Osten werden
blockiert und die Vorräte schrumpfen. Regierungsvertreter fordern einen Ausnahmezustand im
Energiesektor. Ist die Lage wirklich so ernst?

Deutsche Welle
Autor oder Autorin Lilia Grishko
Februar 2017
Die Ukrainer müssen sich auf Stromausfälle und kalte Wohnungen einstellen. Vor allem in den Regionen Donezk, Dnipropetrowsk, Kiew und Charkiw fehlt Energie, warnen Regierungsbeamte. Dort gibt es Kraftwerke, die mit Anthrazitkohle befeuert werden. Herangeschafft wurde die Kohle bislang aus den abtrünnigen Gebieten der Ostukraine, die sich nicht unter der Kontrolle der ukrainischen Regierung befinden. weiter lesen ...
EU Approves €444mn CEF Grants



NATURAL GAS WORLD
Mark Smedley
February 2017
EU member states agreed February 17 on the European Commission's proposal to invest €444mn in key European energy infrastructure projects, of which just under half on two strategic gas projects. Money for the chosen projects comes from the Connecting Europe Facility (CEF). weiter lesen ...
Ostexperte.de-Newsletter


20.2.2017
Liebe Leserinnen und Leser, das russische Außenministerium will eine Website gegen sogenannte "Fake News" aufbauen. Zieht Russland in einen Informationskrieg gegen USA und Europa? weiter lesen ...
Botschaft der Republik Aserbaidschan
Bundestagsabgeordnete und Vertreter der Bundesregierung verurteilen das Chodschali-Massaker
im armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und rufen zu einer schnellen
Konfliktlösung auf


14.2.2017
„Chodschali war eines der blutigsten Ereignisse und steht stellvertretend für alle menschlichen Tragödien im Berg-Karabach-Konflikt“. Der stellvertretende politische Direktor im Auswärtigen Amt, Botschafter Andreas Peschke, unterstrich am 13. Februar 2017 in der Deutsch Parlamentarischen Gesellschaft die Bemühungen Deutschlands für eine schnelle Konfliktlösung im Südkaukasus. „Der Status quo kann keine Lösung sein“, so Peschke. weiter lesen ...
Partners Spend $1bn on Caucasus Line in 2016


NATURAL GAS WORLD
Azerbaijan desk
February 2017
Partners spent about $1bn developing the South Caucasus Pipeline Extension (SCPX), Caucasian part of Southern Gas Corridor (SGC) in 2016, BP said February 21. SGC consists of (SCPX), Trans-Anatolian pipeline and Trans-Adriatic pipeline, adding up to 3,500 km and aimed at bringing 16bn m³/yr of Shah Deniz gas to Turkey and Europe by 2021 at a total cost of about $45bn, including the gas field work. weiter lesen ...
(Source: aboutkazakhstan.com)
Kazakhstan’s commodity sector is trying to develop its gas production as oil output falls, according to local analysts Finprom.kz.
Oil output is down 5% and gas output rose 10% over the three years to 2016. However, the volumes are still disproportionate, and oil production still dominates the raw materials sector of Kazakhstan's economy, it said. weiter lesen ...

Kazakh Gas Exports Rise for Third Year


NATURAL GAS WORLD
Azerbaijan desk
Ferbruary 2017
Öl machte Norwegen reich und schuf den größten Staatsfonds der Welt. Doch es macht die Wirtschaft abhängig. Anita Krohn Traaseth soll das ändern und das Land auf die Nach-Öl-Zeit vorbereiten.
Die Norweger wissen auf den Tag genau, wann sie reich wurden. Es war der 24. Oktober 1969. Auf einer Bohrplattform in der Nordsee trat an diesem Tag erstmals eine schwarze Flüssigkeit an die Oberfläche. weiter lesen ...


Wasser und Energie: Gemeinsam für mehr Sicherheit
Lage.Bericht - Naher Osten//EcoPeace

https://www.youtube.com/watch?
v=GXfNCHmMOqE&list=PLZ0UixW3jipFIVs8su0xhApg9V6jksuOO&index=9
Konrad Adenauer Stiftung
Februar 2017
Uzbekistan Dreams of Its Own Silicon Valley


EURASIA.net
February 2017
Officials in Uzbekistan are reportedly looking into ways of developing a domestic innovation sector and create the country’s own Silicon Valley.
Russian state-run news website Sputnik has cited an official with the IT and Communications Development Ministry as saying an innovation center could be set up within a free economic zone at the Inha University in Tashkent — an affiliate institution of South Korea’s Incheon-based Inha University. weiter lesen ...

CSTO
Armenia Proposes Kicking Belarus Out of CSTO


EURASIANET.org
by Joshua Kucera
February 2017
The diplomatic brouhaha over a travel blogger has led to senior officials in Armenia calling for Belarus to be kicked out of the Collective Security Treaty Organization, the security alliance to which they both belong.
Alexander Lapshin, the now-notorious Russian-Israeli travel blogger, was extradited from Belarus to Azerbaijan on February 8. weiter lesen ...

Eine Frau gegen die Sucht nach Öl


WirtschaftsWoche
von Katharina Matheis
Februar 2017
Botschaft der Republik Belarus in der Bundesrepublik Deutschland
Zum 31. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe


Press Release
April 2017
Heute jährt sich der Kernkraftwerksunfall in Tschernobyl zum 31. Mal. Dieses Datum gibt den Anlass, die Opfer dieser Katastrophe zu gedenken, unter ihnen – die Liquidatoren des Unfalls, die ihre Gesundheit und ihr Leben geopfert haben. Ihre Heldentaten verhinderten die Ausbreitung schwerer Folgen des Unfalls, die nicht nur in Belarus, in der Ukraine und Russland, sondern auch in anderen Staaten noch viel größeren Schaden verursachen könnten. weiter lesen ...